Akupunktur *

Bei der Akupunkturtherapie bevorzuge ich die Ohrakupunktur*, die koreanische Handakupunktur* und die Schädelakupunktur* nach Yamamoto.

Alle drei Sonderformen der Akupunktur stellen eine Art Reflexzonentherapie dar. Das Ohr, die Hand und der Schädel sind in Zonen eingeteilt, in denen sich der Körper widerspiegelt.

Der Vorteil bei diesen Akupunkturtechniken ist, dass man schon nach ca. zwei Behandlungen festellen kann, ob die Therapie anschlägt.

Zur Schädelakupunktur nach Yamamoto gehört ebenfalls die Bauchdeckendiagnose *.

Durch Abtasten bestimmter Areale auf der Bauchdecke wird festgelegt, welche Schädelpunkte genadelt werden. Sitzen die Nadeln am richtigen Punkt, verändert sich der Bauchdeckenbefund.

Ein Vorteil der Ohrakupunktur ist der Einsatz von Dauernadeln. Wie der Name  schon sagt, bleiben diese Spezialnadeln über einen längeren Zeitraum im gestörten Ohrpunkt.

 

Besonderer Hinweis zum HWG:

Beachten Sie bitte aus rechtlichen Gründen folgenden Hinweis: Grundsätzlich soll bei keiner meiner aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt werden, dass diesen ein Heilversprechen meinerseits zugrunde liegt. Ebensowenig kann aus den Ausführung abgeleitet werden, dass Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen werden.

 

* Ich mache darauf aufmerksam,

dass es sich bei meinen Verfahren um nicht wissenschaftlich / schulmedizinisch anerkannte Verfahren handelt.